Menü

Meine Themen

Mit dem Newsletter
hören Sie regelmäßig von mir.

Ja, ich möchte abonnieren.

Treffen Sie mich auch
auf diesen Plattformen:

© geschütze Rechte 2020

Ein neuer Aufbruch für Erfurt Süd-Ost

Lasst uns den Süd-Osten Erfurts wach küs­sen. Jeder Stadt­teil braucht einen eige­nen Kern mit Han­del, Dienst­lei­stun­gen, Märk­ten und Mög­lich­kei­ten der Begegnung. 
Praxis in die Politik

Aufbruch Süd-Ost-Erfurt

In Kürze

Damit die ärzt­li­che Ver­sor­gung der Pati­en­ten bes­ser wird, bin ich für den Auf­bau einer Medi­zi­ni­schen Aus­bil­dung in Erfurt. 
Dank des Bun­des­pro­gramms wird die Grund­schu­le am Wie­sen­hü­gel kom­plett saniert.
Für den Erhalt und Aus­bau der Ange­bo­te wird die Musik­fa­brik kom­plett neu gestaltet.
Dank des Enga­ge­ment der SPD im Süd­osten wird das Bibo-Gebäu­de auf dem gro­ßen Her­ren­berg saniert und als Stadt­teil­zen­trum neu eröffnet. 
Die SPD hat im Stadt­rat durch­ge­setzt, dass die ehe­ma­li­ge Feu­er­wehr in Mel­chen­dorf zu einem Bür­ger­haus umge­stal­tet wird. 
Erfurt ist neben Duis­burg, Plau­en und Rostock als Modell­stadt für neue zukunfts­fä­hi­ge Ansät­ze in Städ­te­bau aus­ge­wählt wor­den und erhält bis 2026 ins­ge­samt 50 Mil­lio­nen Euro. Jetzt gilt es klug zu investieren.
Als die Neu­bau­ge­bie­te in Erfurts Süd­osten in den 1980er Jah­ren gebaut wur­den, waren die Woh­nun­gen heiß begehrt: hel­le Räu­me, ein grü­nes Umfeld und Zen­tral­hei­zung. Jun­ge Fami­li­en waren froh, wenn sie eine Drei­raum- oder Vier­raum­woh­nung in den neu­en Plat­ten­bau­ten ergat­tern konn­ten. Kei­ne Koh­len muss­ten mehr geschleppt wer­den, Ein­kaufs­mög­lich­kei­ten, Post und Spar­kas­se, Kin­der­ein­rich­tun­gen und Schu­len, Ärz­te und ÖPNV gab es direkt vor der Haustür. 
Heu­te, 30 Jah­re nach der Wen­de, haben sich die Ein­woh­ner­zah­len nahe­zu hal­biert. Vie­le sind in den 90er Jah­ren weg­ge­zo­gen, haben gebaut oder muss­ten beruf­lich neue Wege gehen. Damals sind sehr vie­le jun­ge Men­schen zur Aus­bil­dung oder zum Stu­di­um in den Westen gegan­gen – und oft auch dort geblie­ben. Als nie­der­ge­las­se­ne Neu­ro­lo­gin mache ich zahl­rei­che Haus­be­su­che und betreue vie­le Pati­en­ten in den Pfle­ge­ein­rich­tun­gen im Süd­osten. Ich ken­ne die All­tags­sor­gen von Groß­el­tern, die ihre Kin­der und Enkel nur sel­ten sehen kön­nen, weil der Nach­wuchs heu­te in Mün­chen, Stutt­gart oder Köln lebt und arbei­tet. Zum Allein­sein gesel­len sich im Alter auch gesund­heit­li­che Pro­ble­me und Ein­schrän­kun­gen bei Mobi­li­tät und Selb­stän­dig­keit. Aber eben­so woh­nen im Süd­osten vie­le Allein­er­zie­hen­de und jun­ge Fami­li­en mit nied­ri­gen Ein­kom­men. Hier gute und ehr­li­che Per­spek­ti­ven zu ent­wickeln, lag und liegt mir als Sozi­al­de­mo­kra­tin beson­ders am Her­zen. Mir ist wich­tig, dass wir nicht nur wohl­mei­nen­de Pro­gramm­be­schlüs­se fas­sen, son­dern auch ganz kon­kret vor Ort han­deln! Dar­um habe ich mich auch per­sön­lich für die Teil­nah­me des Erfur­ter Süd­ostens am Bund-Län­der-Pro­gramm „Sozia­le Stadt“ stark gemacht. Seit 2016 lau­fen die Pla­nun­gen und Vor­be­rei­tun­gen für die Pro­gramm­um­set­zung dank der SPD. Nach­dem die Stadt ein inte­grier­tes Stadt­teil­ent­wick­lungs­kon­zept für die Wohn­ge­bie­te Her­ren­berg, Wie­sen­hü­gel und Dros­sel­berg erar­bei­tet hat, kön­nen die Bewoh­ner in öffent­li­chen Dis­kus­si­ons­ver­an­stal­tun­gen und Anwoh­ner­be­fra­gun­gen ihre Wün­sche und Sor­gen äußern. Genau das ist mir wich­tig: Bit­te brin­gen Sie sich in die Debat­ten ein, äußern Sie Ihre Ideen für gute Lebens­qua­li­tät vor der Haus­tür und gestal­ten Sie Ihre Zukunft und die Zukunft Ihrer Kin­der und Enkel­kin­der im Süd­osten mit! Ger­ne kön­nen Sie dazu auch in mei­ne Poli­tik-Pra­xis kom­men und wir bespre­chen Ihr Anlie­gen. Kur­ze Wege, gute Ver­kehrs­an­bin­dung, Sicher­heit im All­tag, Begeg­nungs­or­te für Jung und Alt, moder­ne Kitas und Schu­len sowie akti­ve und soli­da­ri­sche Nach­bar­schaf­ten: Wenn wir alle mit anpacken, dann machen wir den Süd­osten in den näch­sten Jah­ren zu einem der lebens­wer­te­sten Stadt­tei­le in Erfurt! 
mehr anzeigen  weniger 

# Umfangreiche Sanierungen

Im Fami­ly-Club am Dros­sel­berg wird seit Jah­ren enga­gier­te und viel­sei­ti­ge Sozi­al­ar­beit gelei­stet. Von Sport­an­ge­bo­ten, Erzie­hungs­be­ra­tung, Kin­der­be­treu­ung bis hin zu tol­len Feri­en­an­ge­bo­ten: Das Fami­li­en­zen­trum hat sich zu einem unver­zicht­ba­ren Bestand­teil akti­ver Nach­bar­schaft und zu einem breit ange­nom­me­nen Begeg­nungs­ort am Dros­sel­berg ent­wickelt. Die Ein­rich­tung wird dank unse­res „Sozia­le Stadt“ Pro­jekts der­zeit kom­plett reno­viert und saniert. Eine Fer­tig­stel­lung erfolgt bis zum August 2022. Für akti­ve Kin­der in star­ken Familien! 

# Sanierung Grundschule Wiesenhügel 

Dank des Bun­des­pro­gramms “Sozia­le Stadt” sind aktu­ell umfang­rei­che Pro­jekt­mit­tel für den Süd­osten im Haus­halt der Stadt ein­ge­stellt. So wird die Grund­schu­le am Wie­sen­hü­gel der­zeit kom­plett saniert, um beste Lern­be­din­gun­gen für unse­re Kin­der zu gewähr­lei­sten. Für beste Bil­dung für alle Kin­der von Anfang an! 

# Neue Saiten am Rabenhügel.
Neu­ge­stal­tung
Music Col­le­ge Erfurt e.V.

Am Raben­hü­gel enga­giert sich der Music Col­le­ge Erfurt e.V. um den Erfur­ter Musik­leh­rer Frank Kieß­ling seit vie­len Jah­ren in der offe­nen Jugend­ar­beit mit einem beson­de­ren Fokus auf Musik und Krea­ti­vi­tät. Die gan­ze Woche ste­hen den Kids Instru­men­te, Ton­stu­dio und Pro­be­raum zur Ver­fü­gung. Unter fach­kun­di­ger Anlei­tung kön­nen Kin­der und Jugend­li­che hier in geschütz­ter Atmo­sphä­re Instru­men­te spie­len, Songs ein­stu­die­ren, tex­ten, tan­zen und rap­pen. Es gibt Tisch­ten­nis, Fit­ness und auch einen Com­pu­ter­raum für Haus­auf­ga­ben oder eige­ne Recher­chen im Netz. Für den Erhalt und Aus­bau der Ange­bo­te wird die Musik­fa­brik jetzt kom­plett neu gestal­tet. Fer­tig­stel­lung vor­aus­sicht­lich bis März 2021. Für enga­gier­tes und krea­ti­ves Erwach­sen­wer­den ohne Gewalt und Drogen! 

# Rückkehr der “Bibo” mit vielen
Kul­tur­ver­an­stal­tun­gen

Kön­nen Sie sich noch an die alte Stadt­teil­bi­blio­thek auf dem gro­ßen Her­ren­berg erin­nern, an die Bibo? Hier habe auch ich als Schü­le­rin regel­mä­ßig Roma­ne, Zeit­schrif­ten und Plat­ten aus­ge­lie­hen. Ich weiß, wie wich­tig öffent­li­che Bil­dungs- und Kul­tur­ein­rich­tun­gen vor Ort sind, um Frei­zeit sinn­voll und sinn­brin­gend gestal­ten zu kön­nen. Dank des Enga­ge­ments der SPD im Süd­osten wird das Bibo-Gebäu­de bald saniert und eröff­net als neu­es Stadt­teil­zen­trum II mit viel­fäl­ti­gen Ange­bo­ten für Jung und Alt. Was wün­schen Sie sich als Anwoh­ner im neu­en Haus? Bit­te brin­gen Sie Ihre Anre­gun­gen ein! Für Kul­tur und Aus­tausch im Quartier! 

# Initiative ‘Bratwurst,
Nudel­sa­lat, Streuselkuchen’
neu­es Bür­ger­haus in 
Mel­chen­dorf und Windischholzhausen

Haben Sie sich auch schon mal ein Bür­ger­haus vor Ort gewünscht, in dem man Jugend­wei­hen, Geburts­ta­ge oder ein­fach mal ein schö­nes Som­mer­fest mit Nach­barn, Fami­lie und Freun­den fei­ern kann? So wie es frü­her nor­mal war: Oma Eber­hard backt ihren berühm­ten Streu­sel­ku­chen, Fami­lie Schmidt küm­mert sich um den Kaf­fee, Frau Wer­ner begei­stert mit einem bun­ten Nudel­sa­lat und Herr Mül­ler ist der Mann am Rost. Die Klas­se 7a gestal­tet ein krea­ti­ves Pro­gramm zum Stadt­teil­fest und am Ende räu­men alle zusam­men auf. In Mel­chen­dorf ist das bereits mög­lich, durch den Reno­vie­rung des ehe­ma­li­gen Feu­er­wehr­ge­bäu­des und Umge­stal­tung zu einem neu­en Bür­ger­haus. Und auch Win­disch­holz­hau­sen bekommt durch das 50 Mil­lio­nen Pro­jekt auf dem Gelän­de des Sport­plat­zes eines. Auf gute Nachbarschaft! 

# 50 Millionen Euro als
“Modell­stadt”

Und neben all die­sen tol­len Pro­jek­ten legen wir noch eine Schip­pe drauf! Viel­leicht haben Sie es in der Zei­tung gele­sen: Dank des Enga­ge­ments des SPD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Car­sten Schnei­der ist Erfurt neben Duis­burg, Plau­en und Rostock als eine von vier deut­schen Städ­ten als „Modell­stadt“ für neue zukunfts­fä­hi­ge Ansät­ze im Städ­te­bau aus­ge­wählt wor­den und erhält bis 2026 ins­ge­samt 50 Mil­lio­nen Euro För­der­mit­tel von Bund und Land. Ich wer­de mich mit Nach­druck dafür ein­set­zen, dass ein Groß­teil des Gel­des in die wei­te­re Auf­wer­tung der Plat­ten­bau­ge­bie­te inve­stiert wird. Durch klu­ge bau­li­che Anpas­sun­gen kön­nen wir für mehr Sicher­heit, Aus­leuch­tung im Win­ter­halb­jahr, Durch­läs­sig­keit zwi­schen den Stadt­tei­len und eine stär­ke­re Anbin­dung an das Stadt­zen­trum sorgen. 

Mobiltät

Ein star­ker Nah­ver­kehr macht star­ke Men­schen. Eine attrak­ti­ve Stadt ist ohne einen star­ken öffent­li­chen Nah­ver­kehr nicht zu denken. 

Gesundheit

Wir brau­chen drin­gend mehr Wert­schät­zung und Respekt vor den Lei­stun­gen der All­tags­hel­den im Gesundheitswesen. 

Sicherheit & Ordnung

Ich als Mut­ter möch­te, dass mei­ne Kin­der in einer sau­be­ren Stadt auf­wach­sen. Als Frau will ich nach einem hei­te­ren Abend sor­gen­frei nach Hau­se kommen. 

Aufbruch Süd-Ost

Lasst uns den Süd-Osten Erfurts wach küs­sen. Jeder Stadt­teil braucht einen eige­nen Kern mit Dienst­lei­stun­gen, Märk­ten und Begegnungsraum. 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren

Herzlichen
Dank.

Ich freue mich immer, wenn sich Menschen politisch interessieren und wissen wollen, was sich in Erfurt tut. In meinem Newsletter erzähle ich Ihnen, was in Ihrem Stadtteil los ist, was bleiben wird oder sich verändert. Ich werde Sie auch über aktuelle Debatten im Landtag informieren und Ihnen erklären, inwieweit sie Einfluss nehmen und wie ich persönlich dazu stehe. 

Außerdem informieren ich in meinem Newsletter regelmäßig über Events und Veranstaltung in Ihrer Nähe. Vielleicht trifft man sich ja. 

Ich wünsche Ihnen alles Gute, danke Ihnen herzlich für Ihr Interesse und wünsche viel Spaß beim Lesen. 

Ihre

Dr. Cornelia Klisch

Menü

neuster Beitrag