Die Gründung des Landes Thüringen

von Carl-Chri­sti­an Dres­sel

Viel wird der­zeit geschrie­ben über 100 Jah­re Thü­rin­gen, dabei ist die Bezeich­nung viel älter. Schon bis ins sech­ste Jahr­hun­dert exi­stier­te das Reich der Thü­rin­ger. Nach kur­zer Zeit als Her­zog­tum im 7. und als Land­graf­schaft im 12. Jahr­hun­dert zer­split­ter­te die Regi­on ab dem Jahr 1300. Ver­schie­de­ne Herr­scher­fa­mi­li­en, das Kur­für­sten­tum Mainz und Reichs­städ­te, wie Mühl­hau­sen und Nord­hau­sen, teil­ten sich anschlie­ßend in immer wie­der ändern­den Kon­stel­la­tio­nen das Gebiet. Die Bezeich­nung Thü­rin­gen für die Regi­on über­leb­te den­noch.

Bereits im Umfeld der Revo­lu­ti­on von 1848 wur­den For­de­run­gen laut, ein ver­ei­nig­tes Staats­ge­bil­de Thü­rin­gen zu schaf­fen und die Klein­staa­te­rei zu been­den. Frei­lich blieb dies auf­grund der Ein­zel­in­ter­es­sen erfolg­los. Doch das Ende des Ersten Welt­krie­ges und die Abdan­kung der Mon­ar­chen ermög­lich­ten bereits Ende 1918 Ver­hand­lun­gen für einen Zusam­men­schluss. Kaum zwei Jah­re spä­ter schlos­sen sich sie­ben Gebie­te mit Wir­kung vom 1. Mai 1920 durch den “Gemein­schafts­ver­trag über den Zusam­men­schluss der thü­rin­gi­schen Staa­ten” zum Land Thü­rin­gen zusam­men. Obwohl Gera damals die größ­te Stadt des neu­en Lan­des war, wur­de Wei­mar die Haupt­stadt. Erfurt stand dabei nicht zu Wahl, da die­ses gar nicht Teil des Lan­des war.

War­um fehl­te Erfurt?
Lan­des­her­ren des Erfur­ter Gebie­tes waren ab etwa 1000 die Erz­bi­schö­fe von Mainz. Erst 1802 ging Erfurt (mit eini­gen Jah­ren Unter­bre­chung) in den Besitz von Preu­ßen über. Als Regie­rungs­be­zirk in der preu­ßi­schen Pro­vinz Sach­sen (Sitz Mag­de­burg) wur­de Erfurt 1920 nicht in die Thü­rin­ger Ver­ei­ni­gung ent­las­sen. Ohne das wirt­schaft­li­che Zen­trum Erfurt sowie wei­te Gebie­te in Nord­t­hü­rin­gen (z.B. Eichs­feld) und um Schmal­kal­den und Suhl blieb das neu geschaf­fe­ne Land Thü­rin­gen unvoll­endet. Erst 1944 wur­den wäh­rend des Krie­ges die preu­ßi­schen Gebie­te ein­schließ­lich der Stadt Erfurt in das Land Thü­rin­gen ein­ge­glie­dert.

© GDI-Th

weitersagen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Weitere Beiträge

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren